Aktuelles

Strahlcenter Erin ist zurück vom GSM 2017 Meeting !

nach einer Woche Aufenthalt in den USA beim internationalen Erfahrungsaustausch und Schulungen in Theorie und Praxis mit vielen Sponge-Jet Partnern aus der ganzen Welt geht das Tagesgeschäft wieder los. Es wurden viele interessante Projekte aus der ganzen Welt vorgestellt. Besonere Aufmerksamkeit erzielte das Capitol Projekt, hier wurde die Kuppel restauriert diese war mit einer dicken Schicht Bleimennige und mehrenen Schichten Beschichtung versehen. Sponge-Jet löste dieses Problem in gewohnter Qualität zur Zufriedenheit der Projektleitung.  In Kürze werden wir hierzu ein Video veröffentlichen. 

20170508 083254k

Sponge-Jet ist ein zentraler Bestandteil des neuen Prozesses „Nachhaltige Inbetriebnahme“

blog img2 960x376

 

Sponge Media™ Verbundstrahlmittel wurden kürzlich auf die Probe gestellt, um im Rahmen der ersten „nachhaltigen Inbetriebnahme“ in der Erdöl- und Erdgasbranche zur Erhaltung wertvoller Ressourcen beizutragen. Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Der zentrale Bestandteil dieser nachhaltigen Lösung sind Verbundstrahlmittel und ein innovatives PIG (Pipeline Inspection Gadget)-System, die nach einer Reihe von Feldversuchen in zwei atmosphärischen Destillationsanlagen des brasilianischen Unternehmens Petrobras Refinaria Abreu de Lima, auch bekannt als Refinaria do Nordeste (RNEST), verwendet wurden. Das Ziel dieser nachhaltigen Inbetriebnahme war die Einsparung von Wasser, das normalerweise zum Reinigen und Testen des an die Destillationsanlagen angeschlossenen Rohrleitungsnetzes verwendet werden würde. Der neue Prozess bot jedoch noch andere Vorteile. 

DSC03330

Die neue nachhaltige Inbetriebnahme eliminierte eine Reihe von mit der Wasseraufbereitung und -behandlung verbundenen Schritten. Beispielsweise würde die herkömmliche chemische Reinigung bei Inbetriebnahmeprojekten normalerweise sieben Schritte erfordern: (1) Vorbereitung des Wassers, (2) Spülung mit Wasser, (3) Spülung mit Chemikalien, (4) Trocknung, (5) Auftragen der Rohrbeschichtung, (6) Aufbereitung des Wassers und (7) Lagerung/Entsorgung. Der Einsatz von Sponge Media™ Strahltechnologie erforderte jedoch nur drei Schritte: (1) Strahlen der Rohrinnendurchmesser, (2) Einsatz des Molchsystems und des Passivierungsmittels sowie (3) temporäre(s) Aufbereitung und Recycling des Wassers. Die nachhaltige Inbetriebnahme ermöglichte außerdem die Reinigung und Vorbereitung von Rohren im Rahmen bestimmter Bau- und Montagearbeiten sowie vor der technischen Fertigstellung der Pipeline. Diese Flexibilität des Arbeitsablaufs versetzt Unternehmen in die Lage, Projekte schneller und effizienter abzuwickeln.

Eine herkömmliche Methode bei diesem Projekt hätte die Verwendung von 30 Mio. Liter (7,9 Mio. Gallonen) für jede der beiden atmosphärischen Destillationsanlagen erfordert. Die Ergebnisse der ADU 11 und ADU 12 von RNEST haben jedoch gezeigt, dass durch die nachhaltige Inbetriebnahme bei RNEST nur 300.000 Liter (79.000 Gallonen) wiederverwendbares Wasser pro Anlage verwendet wurden. Neben der Einsparung von Wasser reduzierte die nachhaltige Inbetriebnahme bei RNEST auch die Zeit und Kosten des Inbetriebnahmeverfahrens deutlich – von 6,9 Mio. USD auf 3,8 Mio. USD, was einer Einsparung in Höhe von 45 % entspricht. Die Projektleiter haben die positiven Auswirkungen der nachhaltigen Inbetriebnahme auf die Umwelt und das Geschäftsergebnis schnell erkannt und versuchen nun, das neue Verfahren auch für Offshore-Anwendungen zu nutzen.

Mehr über dieses von OTC Asia veröffentlichte Whitepaper finden Sie hier.

Oder wenn Sie an einem Projekt beteiligt sind, das Strahlarbeiten mit Strahlmitteln erfordert, und eine nachhaltige, sichere Lösung suchen, wenden Sie sich einfach uns . Wir informieren Sie gerne über unsere saubere, trockene, staubarme, wiederverwendbare Strahltechnologie und deren proprietären Vorteile.

 

Quelle: Sponge-Jet Inc. , USA

Historische Restauration einer Tenderlok aus dem Jahre 1901 mit Sponge-Jet

tenderlokheuteweb

 

Die Werkstätten im NETINERA Deutschland Verbund bieten ein vielfältiges Leistungsspektrum rund um die Wartung und Instandhaltung von Schienenfahrzeugen.

Mit Ihrem flächendeckenden Service stellen Sie  die Verfügbarkeit und Wirtschaftlichkeit von Lokomotiven, Triebwagen und Reisezugwagen sicher. Das technisches Know-how erstreckt sich über den gesamten Lebenszyklus und sämtliche Komponenten der Fahrzeuge – vom Neufahrzeug bis zur Museumsbahn, vom Brandmelder bis zur Bremsanlage. 

Wiedereinmal setzen die Experten auf die Sponge-Jet Technologie vom Strahlcenter Erin für die Entfernung von Rost und alter Farbe. Zum Einsatz kam eine HP 200 und P35. Nachfolgend ein Video Link das den Strahlprozess zeigt. Wir danken den Beteiligten für die Bilder und das Video.

Restauration einer Tenderlok aus dem Jare 1901 mit Sponge-Jet

 

Sie möchten den Förderverein unterstützen siehe hierzu die Websiteite http://www.fdtmb.de

OSHA: Sponge Media ist ein „alternatives, weniger giftiges Strahlmittel“

 blog osha

 

Im kürzlich veröffentlichten OSHA Fact Sheet „Protecting Workers from the Hazards of Abrasive Blasting Materials“ (Schutz von Arbeitnehmern vor den Gefahren von Strahlmitteln) wurden Strahlmittel-Technologien genau unter die Lupe genommen. Das Fact Sheet folgt dem zunehmenden Druck der Öffentlichkeit und von Aufsichtsgremien der Branche, beim Schutz der Personen, die an oder in der Nähe von Strahlverfahren arbeiten, einen ganzheitlicheren Ansatz zu verfolgen. Der OSHA-Bericht erörtert Gesundheitsgefahren und Arbeitsschutzmethoden und fordert, dass „Arbeitgeber den Schutz von Arbeitnehmern vor gefährlichen Staubpegeln und toxischen Metallen gewährleisten müssen, die möglicherweise sowohl durch das Strahlmittel als auch die zugrunde liegende Trägerschicht und die gestrahlten Beschichtungen erzeugt werden.“

Sponge-Jet, der richtungsweisende Hersteller von staubarmen Sponge Media™ Strahlmitteln, wird jedoch in der Kategorie „Schwammmaterial“ geführt – ein von OSHA als ein „alternatives, weniger giftiges Strahlmittel...“ beschriebenes Produkt.

Sponge-Jet stellt mehr als 20 Arten von staubarmen, recycelbaren Verbundstrahlmitteln her, die alle ein poröses und nachgiebiges Schwammmaterial sowie eine große Breite von gebundenen Formgebungs-Strahlmitteln oder Reinigungsmitteln enthalten. Diese beiden Komponenten arbeiten zusammen, um die Oberfläche zu reinigen bzw. der Oberfläche eine bestimmte Form zu verleihen. Gleichzeitig werden die durch das Strahlmittel, die Trägerschicht und die entfernte Beschichtung erzeugten Emissionen reduziert.

Das Fact Sheet weist außerdem auf die Anforderung hin, dass Hersteller von Strahlmitteln Informationen zu Gesundheitsgefahren in ihren Sicherheitsdatenblättern (SDB) aufführen müssen. Es ist nicht offensichtlich, wie Lieferanten der giftigeren, „häufig verwendeten Strahlmittel“ von dieser Anforderung betroffen sind. Sponge-Jet erfüllt jedoch alle Anforderungen des globalen harmonisierten Systems zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien (GHS) der Vereinten Nationen.

Dies ist eine Anerkennung, auf die wir stolz sein sollten. „Sponge-Jet stellt seit zwei Jahrzehnten Produkte her, die den Zweck dieses OSHA Fact Sheet dienen“, sagte Michael Merritt, President von Sponge-Jet. „Diese Veröffentlichung macht deutlich, dass es eine Alternative zu

gewöhnlichen Strahlmethoden gibt, mit der eine qualitativ hochwertige Formgebung erzielt werden kann und gleichzeitig Staub und Rückprall am Punkt der Entstehung reduziert werden können.“

Ein Exemplar des OSHA Fact Sheet finden Sie hier.

Organisationen auf der ganzen Welt suchen heute nach unbedenklichen Alternativen zu herkömmlichen Strahltechnologien, um die Umweltbelastung zu reduzieren, ihr Personal zu schützen und ihre Geschäftstätigkeit effizienter zu gestalten. Wenn Sie an einem Projekt beteiligt sind, das Strahlarbeiten mit Strahlmitteln erfordert, und eine nachhaltige, sichere Lösung suchen, wenden Sie sich einfach an Strahlcenter Erin . Wir informieren Sie gerne über unsere saubere, trockene, staubarme, wiederverwendbare Strahltechnologie und deren proprietären Vorteile.

 

 

Artikel im Original von Sponge-Jet Inc. , USA

Reinigung von Travertin Platten

 

 

 

Mit der Möglichkeit der microabrasiven Reinigung erstrahlen die Travertin Platten aus dem Jahre 1926 wieder im alten Glanz. Mit den vielen Medien aus der Sponge-Jet Media Familie ist es nahezu möglich viele Oberflächen zu bearbeiten. Im konkreten Beispiel wurde in diesem Projekt ein öffentliches Gebäude von innen mit Travertin Platten, die bedingt durch die vielen Jahre mit den üblichen Umwelteinwirkungen wie Qualm von Zigaretten und anderen Verschmutzungen, stark beeingträchtigt wurden. Nachfolgend einige Bilder vor und nach der Reinigung mit Sponge-Jet.

Bei unserem Facebook Auftritt haben wir ein interessantes Video zum Projekt hinterlegt.

Mit freundlicher Unterstützung von Sponge-Jet INC. USA

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
zur Datenschutzerklärung bin einverstanden Ablehnen